noteboox.de ist SSL gesichert EHI geprüfter Online-Shop

Optische Laufwerke

Im englischen auch Optical Disc Drive...
Im englischen auch Optical Disc Drive (ODD). Optische Laufwerke dienen dazu optische Datenträger (Massenspeicher) zu lesen. Ein CD-ROM-Laufwerk liest CDs (CD=Compact Disc) und CD-ROMs (ROM=Read only Memory). Ein Laser tastet die CD wahlfrei ab um die darauf gespeicherten Daten auszulesen. Dabei mehr...
Seite 1 von 1
10 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 10

Optische Laufwerke

Im englischen auch Optical Disc Drive (ODD). Optische Laufwerke dienen dazu optische Datenträger (Massenspeicher) zu lesen. Ein CD-ROM-Laufwerk liest CDs (CD=Compact Disc) und CD-ROMs (ROM=Read only Memory). Ein Laser tastet die CD wahlfrei ab um die darauf gespeicherten Daten auszulesen. Dabei rotiert die CD im Laufwerk mit maximal 10000 Umdrehungen pro Minute. Diese Art von Laufwerk ist mittlerweile veraltet und wurde nahezu komplett durch DVD-Laufwerke bzw. Kombilaufwerke ersetzt.

Ein DVD-ROM Laufwerk liest DVDs (Digital Versatile Disc = digitale vielseitige Scheibe). Die DVD verfügt dabei über eine deutlich größere Speicherkapazität als eine CD.

Ein Combo-Laufwerk dagegen vereint die Fähigkeit DVDs und CDs zu lesen. Jedoch kann dieses nur CD-RW und CD-R beschreiben.

Um DVDs zu beschreiben benötigt man einen DVD-Brenner. Dieser liest sowohl DVDs und CDs und kann beide auch beschreiben. Kleine Merkhilfe am Rande: DVD-R (=DVD-Recordable) steht für einmal beschreibbar; DVD-RW (=DVD-Rewritable) steht für mehrmals beschreibbar; DVD-RAM (=DVD-RANDOM ACCESS MEMORY) steht für DVDs mit freiem Schreib- und Lesezugriff und mehrfach veränderbaren Daten; DVD-DL (=DVD-DUAL LAYER) steht für zwei Datenschichten auf einer Seite der DVD

Dann gibt es noch die BluRay-Technologie, welche noch größere Datenmengen speichern kann und zudem abwärtskompatibel zu DVDs und CDs ist. BluRay-Brenner können neben BluRay-Discs auch DVDs und CDs beschreiben. BluRay-Laufwerke arbeiten mit einer anderen Lasertechnik als DVD-Laufwerke. Der hier zum Einsatz kommende Laserstrahl besitzt eine Wellenlänge von 405nm im Gegensatz zu 650nm bei einem DVD-Laser. Diese kleinere Wellenlänge erlaubt es, die Daten auf der Disc dichter anzuordnen und so eine höhere Speicherkapazität zu erzielen.