noteboox.de ist SSL gesichert EHI geprüfter Online-Shop

MATROX Electronic Systems GmbH

Die MATROX Electronic Systems Ltd....
Die MATROX Electronic Systems Ltd. ist ein Hersteller von Grafikkarten und weiterer Videohardware. Das kanadische Unternehmen wurde 1976 in Montreal gegründet und hat seinen heutigen Sitz in Dorval. Es befindet sich zudem weiterhin im Familienbesitz und ist somit auch nicht an der Börse notiert. Die deutsche Niederlassung, die MATROX Electronic Systems GmbH, befindet sich in Unterhaching. Mehr als 900 Mitarbeiter arbeiten international in den drei Geschäftsbereichen MATROX Graphics, MATROX Imaging und MATROX Video. Bei uns erhalten Sie vor allem professionelle und generalüberholte Grafikkarten für den High-End-Bereich und Spezialanwendungen. Diese gebrauchten Grafikkarten bieten Ihnen neben der Grafikleistung besondere Leistungsmerkmale, die erst im professionellen Einsatz richtig zur Geltung kommen.

Produktübersicht

C-Serie

Mit den PCIe x16 Grafikkarten steuert MATROX bis zu sechs Displays oder Projektoren. Kompatibel sind hier Monitore mit DisplayPort-, DVI- oder HDMI-Anschluss, eventuell ist lediglich ein Adapter erforderlich. Die Grafikkarten unterstützten DirectX 11.2 und OpenGL 4.4, sowie den MATROX PowerDesk für Windows, um seine Desktops genau anzupassen. Die maximale Auflösung des Top-Modells beträgt 4096 x 2160 pro Ausgang.

G-Serie Anwender von professionellen 2D-Anwendungen sind mit der G-Serie sehr gut beraten. Die DualHead-Grafikkarten gibt es in verschiedenen Formfaktoren und sowohl für den PCI-, wie auch für den PCIe-Steckplatz. Zudem werden von MATROX nicht nur Treiber für Windows, sondern auch Linux und andere Unix-ähnliche Betriebssysteme angeboten.

M-Serie

Die MATROX M-Serie beinhaltet Multi-Display-Grafikkarten im ATX- und Low-Profile-Format für den PCIe Steckplatz. Die Monitore werden mit einer Auflösung von bis zu 2560 x 1600 versorgt, wodurch ein besonderes Multi-Monitor-Erlebnis entsteht. Der moderne Desktop-Manager ermöglicht eine genaue Anpassung der Darstellung an die eigenen Bedürfnisse. Wer weitere Monitore benötigt, kann einfach zusätzliche M-Serie Grafikkarten nachrüsten, da sich diese bündeln lassen. Maximal sind so bis zu 16 Displays an einem Computer möglich.

MMS

Das einzige Modell dieser Serie, die MATROX G450x4 MMS Grafikkarte, bietet Anschlussmöglichkeiten für vier Monitore. Jedem Monitor kann dabei eine eigene Auflösung zugeteilt werden. Die Länge der Karte beträgt ca. die Hälfte einer Standard PCI-Karte. Dadurch eignet sie sich auch für kleinere Arbeitsplatzcomputer. Wie bei der M-Serie wird auch die Verwendung von mehreren Grafikkarten in einem Computer unterstützt. Im Gegensatz zu den anderen genannten Serien wird diese Karte nicht für den PCIe-Steckplatz produziert.

P-Serie

Die Grafikkarten der P-Serie bieten zuverlässige Lösungen für zwei oder vier Monitore. Die geringe Leistungsaufnahme und eine flexible Modellauswahl sorgen für zusätzliche Pluspunkte. Es gibt bspw. ein Standard PCI-Modell, wie auch aktuelle PCIe-Karten. Für kleinere Rechner stehen auch Low-Profile Karten zur Verfügung. Der vereinheitlichte Anzeigetreiber sorgt jederzeit für eine einfache und schnelle Einrichtung des persönlichen Desktops.
Seite 1 von 1
8 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 8


Hiervon häufig gesucht