noteboox.de ist SSL gesichert EHI geprüfter Online-Shop
Leider wurde zu Ihrem Suchbegriff nichts gefunden. Bitte versuchen Sie einen anderen Suchbegriff

ClearCube

Der  Computer hersteller ClearCube,...
Der Computerhersteller ClearCube, mit Hauptsitz in Austin, Texas, USA, wurde vor allem durch die Blade PC Produkte bekannt, die es seit der Ausweitung auf den Bereich der Desktop-Virtualisierung anbietet. Gegründet wurde das Unternehmen 1997 von Andrew Heller und Barry Thornton. Seit 2005 setzt ClearCube immer mehr den Fokus auf Management Software und Virtualisierung, wodurch ein starkes Wachstum möglich war. Im Jahr 2011 erfolgten dann weitere Schritte, um die Cloud Services und besonders die Kapazitäten hierfür zu erhöhen. Zu den Resellern einer ganzen Produktlinie von ClearCube zählt IBM und später auch Lenovo.

Produktserien

Zero Clients

Diese Kleinst-PCs von ClearCube eignen sich vorwiegend für PCoIP Übertragungen. Dadurch erhalten Sie die volle Performance, ohne das eine große und möglicherweise laute Workstation am Arbeitsplatz stehen muss. Bei den Zero Clients finden sich keinerlei bewegliche Bauteile, sodass absolut keine Geräusche zu hören sind, nur minimale Wärme entsteht und nur ein Bruchteil der Energie eines normalen PCs verbraucht wird.

Thin Clients

Die Cloud Desktop Thin Clients von ClearCube sind mit dem Windows Embedded 7 Standard Betriebssystem ausgestattet und bieten einen Smart Card Reader, eine Dual-Core CPU und viele weitere Vorteile von Standard Desktop-PCs. Wie auch bei unseren gebrauchten Thin Clients, erhalten Sie so äußerst leise und stromsparende Geräte, die aufgrund Ihrer Größe fast überall platziert werden können. Zu den unterstützen Protokollen zählen insbesondere Windows RDP und VMware View.

PCoIP Blade PCs

Das Steckenpferd von ClearCube sind die Blade Lösungen, daher erhalten Sie mit diesen Modellen leistungsfähige PC-Systeme, die als Blade platzsparend und Kompakt im Server-Rack eingesetzt werden. Der Zugriff erfolgt später z.B. über Zero Clients, wodurch Ihnen am Arbeitsplatz die komplette Leistung von Intel Core i7- oder Core i5-CPUs zur Verfügung steht. Zusätzlich enthalten sind DDR3 Arbeitsspeicher, PCI-Express Grafikkarten und on-Board Dual Ethernet Verbindungen. Möglich ist auch der Anschluss von USB-Geräten, an den Client, da dieser 1:1 zum Blade-PC durchgereicht wird.

SmartVDI

Unter SmartDVI wird die Virtual Desktop Infrastruktur von ClearCube vermarktet. Diese stellt eine vollständige Plattform bereit, um die Desktop Virtualisierung umfassend zu nutzen. Nutzen Sie dieses System z.B. zur Umstellung der Arbeitsplätze, von herkömmlichen PCs, hin zu virtuellen Desktops. Auch komplexe Konfigurationen und Personalisierungen sind dabei kein Problem und können ohne weiteres mit physischen Computern mithalten.

Hardwaretechnisch sind natürlich, je nach Unternehmensgröße und Anforderungen, verschiedene Ausstattungen erhältlich. Grundsätzlich kommen aber Xeon Prozessoren von Intel, SSD Laufwerke als Cache, Festplatten zur Speicherung und Dual 10 GBit Netzwerkanschlüsse zur Kommunikation zum Einsatz. Professionelle Grafikkarten von NVIDIA sind ebenfalls im Sortiment enthalten, weshalb Sie sich Ihr Idealsystem einfach zusammenstellen können.