noteboox.de ist SSL gesichert EHI geprüfter Online-Shop

Blade

Ein Bladeserver, kurz Blade (englisch für ?Klinge? oder ?Blatt?) besteht aus einem Baugruppenträger und den einzelnen Baugruppen, die ebenfalls oft nur als Blades bezeichnet werden. Die Baugruppen nutzen dabei die Stromversorgung aus dem Träger und sind selbst mit CPU, GPU, more...
Seite 1 von 1
7 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 7


Hiervon häufig gesucht
Ein Bladeserver, kurz Blade (englisch für ?Klinge? oder ?Blatt?) besteht aus einem Baugruppenträger und den einzelnen Baugruppen, die ebenfalls oft nur als Blades bezeichnet werden. Die Baugruppen nutzen dabei die Stromversorgung aus dem Träger und sind selbst mit CPU, GPU, Arbeitsspeicher oder auch Festplatten ausgestattet. Die Komponenten sind jedoch herstellerspezifisch, lassen sich also nicht untereinander mischen. Zur besseren Unterscheidung wird für den Baugruppenträger auch die Bezeichnung Blade Center oder Blade Enclosure genutzt. Je nach Hersteller kann es hier zu Unterschieden kommen. In unserem Sortiment befinden sich gebrauchte Blades von namhaften Herstellern, wie dem Marktführer HP oder auch Fujistu, Cisco, IBM und Dell.

Wie ist ein Bladeserver aufgebaut?

Der Baugruppenträger besitzt eine Hauptplatine mit Mikroprozessor, Arbeitsspeicher und ein oder zwei Festplatten. Werden mehr Ressourcen benötigt müssen weitere Blades eingesetzt werden. Diese werden einfach in den dafür vorgesehenen Slot geschoben und sind dann mit der Backplane verbunden. Das besondere hierbei ist, dass die Lüftung und Stromversorgung vom Träger übernommen wird. Diese ist in der Regel auch redundant ausgelegt, um die Ausfallwahrscheinlichkeit so gering wie möglich zu halten. Die Hardware des Baugruppenträgers steht den einzelnen Baugruppen komplett zur Verfügung, also z.B. Netzwerkanschlüsse, optische Laufwerke oder ähnliches. Betrieben werden Bladeserver fast ausschließlich in 19 Zoll Racks. Aufgrund der Tatsache, dass hier sehr leistungsfähige Hardware auf engem Raum betrieben wird, sollte aber unbedingt im Vorfeld für eine geeignete Stromaufnahme, sowie den Abtransport der Wärme gesorgt werden.

Welche Vorteile bietet ein Bladeserver?

Vorrangig bieten Bladeserver erst einmal eine kompakte Bauweise und dadurch eine hohe Leistungsdichte. Ebenso sind sie aber flexibel, skalierbar und zum Teil leichter zu warten, als normale Server. Sie können also bspw. eines unserer gebrauchten Blade Center nutzen und sobald Ihre Anforderungen steigen, kann Ihr System mitwachsen, indem zusätzliche Baugruppen installiert werden. Des Weiteren benötigt man für die Verwaltung der vollständigen Hardware nur noch eine Maus und Tastatur, sowie einen Monitor. Dies reduziert nicht nur den Administrationsaufwand sondern sorgt nochmals für eine leichtere Verkabelung.

Entscheiden Sie sich für den Umstieg auf einen Bladeserver und überzeugen Sie sich selbst von den vielen Möglichkeiten, die Ihnen ein solches System bietet.