noteboox.de ist SSL gesichert EHI geprüfter Online-Shop
Avocent Cstation L1000 - KVM Audio USB Fernsteuerungsgerät extender L1000B-EU Thin Client

Artikelnummer: AR1551
HAN:L1000B-EU Neuware, originalverpackt, ungeöffnet

schnelle Lieferung
einfacher und sicherer Bestellvorgang
Rechnungskauf für Firmenkunden
mehr als 100.000 zufriedene Kunden
geprüfte Ware
umweltfreundlich und ressourcenschonend

Die Avocent Cstation bietet große Potenziale. Durch eine entsprechende Erweiterung ist CStation in der Lage, "fliegende Arbeitsplätze" zu realisieren: Das erlaubt Mitarbeitern an Börsenhandelsplätzen oder Service-Countern dort zu arbeiten, wo gerade ein Arbeitsplatz frei ist. Der Zugang zu ihrem persönlichen Rechner wird einfach umgeroutet. Eine solche Arbeitsplatzteilung kann auch beim Einsatz von Teilzeitmitarbeitern oder Außendienstlern wichtig sein.

Kategorie: Hubs & Switches
Zustand: Neuware, originalverpackt, ungeöffnet


€ 39,95
Netto: € 33.57

inkl. 19% USt.,

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stk.


Beschreibung

Die Avocent Cstation bietet große Potenziale. Durch eine entsprechende Erweiterung ist CStation in der Lage, "fliegende Arbeitsplätze" zu realisieren: Das erlaubt Mitarbeitern an Börsenhandelsplätzen oder Service-Countern dort zu arbeiten, wo gerade ein Arbeitsplatz frei ist. Der Zugang zu ihrem persönlichen Rechner wird einfach umgeroutet. Eine solche Arbeitsplatzteilung kann auch beim Einsatz von Teilzeitmitarbeitern oder Außendienstlern wichtig sein. Mit "Digital Desktop" bezeichnet Avocent seine neue C-Station-Linie. Bei diesem Prinzip steht der PC nicht mehr unter oder auf dem Schreibtisch, sondern im Rechenzentrum. Das bietet nicht nur dem Administrator viele Vorteile, auch der Anwender profitiert vom hinzugewonnenen Platz. Manipulationen am Arbeitsplatz sind dadurch von vorne herein ausgeschlossen. Der Administrator hat nur sehr kurze Wege bei der Wartung und Störungen des PCs. Der Einsatz von Thin Clients bietet sich überall dort an, wo viele Rechner zentral gewartet werden müssen und der Arbeitsplatz begrenzt ist. Im Gegensatz zu anderen Thin-Client-Lösungen benötigt die C-Station von Avocent keinen eigenen Prozessor. Das Prinzip basiert auf einer virtuellen "Verlängerung" des PCI-Busses. Mittels eines Hardwaremoduls kann die volle Leistung des Bussystems, einschließlich der übertragung von Audiosignalen und V-Streaming, über eine Entfernung von maximal 800 Metern übertragen werden. Dazu reiche eine normale CAT-5-Verkabelung aus, so der Hersteller. Allerdings lassen sich ohne Probleme mit der entsprechenden Hardware Glasfaserkabel für die Verbindung Rechner zu C-Station einsetzen. Auch die übertragung von USB-Daten sei kein Problem, versichert Avocent weiter. Selbst das Ein- und Ausschalten des PCs kann über die C-Station vorgenommen werden. Mit dem Gerät können Unternehmen so genannte "fliegende Arbeitsplätze" einrichten. Mitarbeiter von Call-Centern oder Großraumbüros können dann dort arbeiten, wo gerade ein Platz frei ist. Der Zugang zu ihrem persönlichen Rechner wird einfach zu neuen Arbeitsplatz umgeroutet. Auch für Teilzeitarbeitnehmer ist das eine einfache und sehr praktikable Lösung.

Ein weiterer Vorteil: Sind alle Rechner zentral an einem Ort vorhanden, lassen sie sich leicht mit einer zentralen Notstromversorgung betreiben. Datenverlust durch Stromausfall gehört damit der Vergangenheit an.

Aber nicht nur in Büros könnte der Einsatz der C-Station interessant sein. In vielen industriellen Umgebungen, zum Beispiel in der Produktion, können konventionelle PCs nicht eingesetzt werden. Zum Beispiel weil die Umgebung eine zu hohe Staub-Belastung oder andere für den PC schädliche Umwelteinflüsse auftreten können. Mit der C-Station sind die wichtigen auf dem Rechner gespeicherten Daten aus der Gefahrenzone.  

Kleiner geht es wirklich nicht mehr. Die C-Station enthält nur die wichtigsten Komponenten, die zum Arbeiten notwendig sind. Ein völlig neuer Ansatz, bei Thin Clients auf eine CPU zu verzichten. Selbst komplexe Rechenanwendungen lassen sich dann mit der C-Station lösen, ohne den in üblichen Thin Clients meist nur kleinen Prozessor überlasten zu müssen. Mit der Cstation kann ein Systembus über Glasfaserkabel bis zu 800 Meter vom Arbeitsplatz entfernt digital erweitert werden. Die durch die CAT 5-Kabel vorgegebene Einschränkung auf 100 Meter wird aufgehoben, so dass diese Modelle mit Glasfaserkabel den Trend in der Branche zu den im Datencenter angeordneten Computer-Ressourcen bekräftigen. Dank Cstations können bereits vorhandene Rechner physisch an einem zentralen Standort aufgestellt werden, während die Peripheriegeräte am Arbeitsplatz der Endbenutzer verbleiben, ohne ihre Arbeit zu beeinträchtigen. Darüber hinaus können IT-Unternehmen neue rackmontierte Systeme oder aufkommende CPU-Blades als ihre bevorzugten Computing-Plattformen verwenden, wobei aufgrund des Einsatzes der Cstations die Arbeit der Endbenutzer am Schreibtisch verbleibt.

Cstations ermöglichen das Backracking von Rechnern eines Unternehmens unter zentraler IT-Steuerung, indem Computing-Ressourcen von einem einzigen Standort aus aktualisiert, verwaltet, repariert und ausgetauscht werden können, ohne den Arbeitsablauf der Benutzer zu unterbrechen. Neben den Vorteilen der physischen Sicherheit, die sich durch Backracking der Rechner ergeben, bieten die neuen CStation-Modelle mit Glasfaserkabel neue Funktionen für zusätzliche Sicherheit. Der Zugriff auf die USB-Ports der Cstation kann von einem zentralen Standort aus kontrolliert werden, so dass eine zentrale Zugriffssteuerung auf Wechseldatenträger wie ZIP- und CD-ROM-Laufwerke möglich ist. 

Aufgrund der Glasfaserkabel eignen sich die neuen Cstations ausgezeichnet für sehr sichere Einrichtungen, da sie dafür sorgen, dass Datenübertragungen unentdeckt bleiben und somit elektronisch nicht "abgehört" werden können. Am Arbeitsplatz der Benutzer werden die Peripheriegeräte an die Cstation angeschlossen, die wiederum mit dem Rechner verbunden wird und mithilfe der bereits in den meisten Einrichtungen verlegten Kabel eine Übertragungsgeschwindigkeit von mehr als ein Gigabit pro Sekunde erreicht. Endbenutzer schließen wie gewohnt ihren Monitor, Tastatur, Maus, PDAs, Wechseldatenträger, Digitalkameras und andere Peripheriegeräte an, es können auch mehrere Monitore und digitale Videokonfigurationen angeschlossen werden. Mit optionalen Kabeln können Endbenutzer das rackmontierte Remote-System ein- und ausschalten. Diese Möglichkeit, einen echten Rechner mit all den bekannten Funktionen zu verwenden, ohne jegliche Änderungen, außer dass das PC-Gehäuse auf dem Schreibtisch fehlt, gewährleistet eine problemlose Anpassung an die Cstation-Umgebung. Mit optionalen Befestigungshalterungen kann die Cstation vertikal oder horizontal unter dem Schreibtisch oder im Rack außer Sicht angebracht werden. Sie unterstützt alle Betriebssysteme, einschließlich Linux, erfordert keine Gerätetreiber oder Software, ermöglicht eine schnelle und einfache Implementierung.

Technische Daten:
Hersteller Avocent
Modell CStation C1000B-EU
Gerätetyp Extern
Gewicht: 4,5 kg
Abmessungen (BxTxH): 30,5 cm x 30,5 cm x 5,1 cm
Erweiterung / Konnektivität
Schnittstellen: 2 x USB - 4 pin USB Type A Buchse,
1 x Tastatur - 6-polige Mini-DIN (PS / 2 Stil),
1 x Maus - 6-polige Mini-DIN (PS / 2 Stil),
1 x Audio - line-In - Mini-Phone Stereo 3,5 mm Buchse,
1 x Mikrofon - Eingang - Mini-Phone 3,5 mm Buchse,
1 x Audio - line - Mini-Phone Stereo 3,5 mm Buchse,
1 x Kopfhörer - Ausgabe - Mini-Phone Stereo 3,5 mm Buchse,
1 x Netzwerk - RJ-45
Netzwerk
Anschlusstechnik: Verdrahtet
Status-Anzeigen: Sende-, Empfangs
Produktzertifizierungen: CE, FCC Klasse A zertifiziert, UL 1950, CSA 22.2 Nr. 950
Lieferumfang lt. Hersteller

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Artikelbewertung

Produkt Tags

Merkmale

Zustand: Neuware, originalverpackt, ungeöffnet