Android 8 im Anflug

21.08.2017 10:02

Google bringt bereits heute am 21.08.17 die neue Version des Android Betriebssystems heraus. Die Version 8 mit dem Buchstaben O hat aktuell noch keinen festen Namen, bietet aber wie gewohnt viele Neuerungen und überarbeitete Funktionen. Letztere sind in Entwickler-Versionen schon verfügbar und lassen sich dort entsprechend testen. Welche Smartphones Android 8 erhalten, bleibt aber natürlich dem jeweiligen Hersteller überlassen.

Was ist neu?

Bild-in-Bild

Eine Funktion, die viele Nutzer freuen wird, ist der neue Bild-in-Bild Modus mit Videos. So soll in der fertigen Version ein Video einfach in einem kleinen Fenster weiterlaufen, während man eine andere App nutzt. Gleichermaßen soll das mit anderen Inhalten funktionieren, die man in verschiedenen Fenstern oder sogar auf verschiedenen Bildschirmen platziert. In diesem Bereich gab es bereits von Samsung und anderen Herstellern Versuche, die dementsprechend nur auf bestimmten Geräten verfügbar waren.

Überarbeitetes Layout

Gerade in den Menüs wird man am stärksten die Neuheiten von Android 8 erkennen. Von den Einstellungen, bis hin zur Benachrichtigungsleiste, hat Google starke optische Veränderungen vorgenommen. Der Nutzer erhält hier an einigen Stellen aber auch mehr Freiheiten. Auf einem gesperrten Bildschirm lassen sich bspw. Apps für einen direkten Zugriff anzeigen. Ebenso sollen die neuen Menüs für mehr Ordnung sorgen und schneller zum gewünschten Ziel führen. Aus diesem Grund gibt es weniger Oberkategorien und alle Elemente werden erst nach Interaktion durch den Anwender gezeigt.

Schutz vor Viren

Mit dem integrierten Virenscanner namens Play Protect, erhält Android O eine Möglichkeit, auch Apps aus anderen Quellen auf infizierten Code zu überprüfen. Im hauseigenen Play Store wurden Anwendungen schon lange genau überprüft, viele Anwender nutzen jedoch auch Anwendungen aus anderen Stores oder von Webseiten. Der Zugriff auf den Scanner dürfte später über den Play Store zur Verfügung stehen.

Weitere Neuheiten

Neben den genannten Punkten hat Google natürlich noch an vielen weiteren Stellschrauben gedreht. Dabei geht es vorwiegend darum, die Bedienung noch weiter zu vereinfachen. Eine intelligentere Zwischenablage soll unter anderem dabei helfen, die gewünschte Stelle ohne Umwege zu markieren. Zudem soll beim Anschluss einer Tastatur, die Nutzungsweise noch mehr dem Verhalten bei einem Notebook oder PC-System ähneln.

Welche Smartphones erhalten Android O?

Wie gewohnt kommen vor allem Nutzer von aktuellen Smartphones in den Genuss der neuesten Android Version. Neben den Pixel Geräten von Google, gehören dazu unter anderem die Top-Serien von Sony, Huawei, Lenovo, HTC, LG und Samsung. Welche Modelle im Einzelnen das Update bekommen, lässt sich aber nicht pauschal beantworten. Prüfen Sie dazu am besten auf der jeweiligen Webseite des Herstellers, ob bereits entsprechende Angaben zu finden sind. Gleichermaßen können die Wartezeiten bis zum Updates stark voneinander abweichen.

Sollten Sie ein gebrauchtes Smartphone besitzen, dass keine Aktualisierung auf Android 8 erhält,
spricht dies nicht sofort für eine Ausmusterung. Einige Neuerungen werden auch auf älteren Geräten
funktionieren, was bspw. auf den Play Protect Scanner zutrifft. Zudem sind Änderungen im Update-
Plan des Herstellers immer möglich, sodass Ihr Smartphone vielleicht einfach nur später mit der
aktuellen Version versorgt wird.


Kommentar eingeben